Frauenkirche, München

Beschreibungen und Bilder zu Frauenkirche in München

 3 

Frauenkirche, München

Nutzen Sie zusätzlich Bilder Frauenkirche, unseren Stadtplan Frauenkirche sowie Hotels nahe Frauenkirche.

 Foto Attraktion  in München

Im Glasfenster verewigt: Die von 2 Kuppeln gekrönte Frauenkirche

Frauenkirche Foto Reiseführer

Blick vom Marienplatz mit dem Neuen Rathaus bis zur Frauenkirche

Die runden Kuppeln der zentral gelegenen Domkirche "Zu Unserer Lieben Frau", besser bekannt als Frauenkirche, sind wohl die berühmtesten Wahrzeichen der Stadt. Die beiden knapp 99 Meter hohen Zwiebeltürme überragen alle anderen Gebäude der Altstadt. Da es auf Beschluss der Stadtverwaltung verboten ist, innerhalb des Mittleren Ringes Bauwerke höher als 100 Meter zu bauen, sind die beiden Türme der Frauenkirche mit ihrer maximalen Größe noch heute von fast jedem Standort in der Altstadt zu sehen.

Besichtigung des Südturms der Frauenkirche

Mit ihrer herrlichen zentralen Lage inmitten einer großzügigen Fußgängerzone, die zwischen Karlsplatz und Marienplatz  1  eingerichtet wurde, ist die Frauenkirche eine der meistbesuchtesten Sehenswürdigkeiten Münchens. Bei einem Besuch der Frauenkirche bietet sich (zwischen April und Oktober) die Möglichkeit, den Südturm der Frauenkirche zu erklimmen. Nach dem Aufstieg kann man einen herrlichen Blick auf die Stadt und bei günstigem Wetter sogar bis zu den Alpen zu genießen.

Geschichte der Frauenkirche

Als die erste Kirche Münchens, die Pfarrkirche St. Peter zu klein wurde, benötigte man für die wachsende Bevölkerung eine größere Einrichtung: Die Grundsteinlegung für die heutige Frauenkirche – die wahrscheinlich bereits einen kleineren Vorgänger hatte, den sie ersetzte – erfolgte im Jahr 1468 durch Herzog Sigismund. Da man aus Kostengründen einen gemauerten Backsteinbau errichten wollte, statt auf teure Steinmetzarbeiten zurück zu greifen, wurde die Leitung der Bauarbeiten Jörg von Halspach, einem Maurermeister, übertragen.

Wissenswertes rund um die Frauenkirche

Äußerst bemerkenswert ist die Größe der Frauenkirche: In dem 109 Meter langen und 40 Meter breiten Innenraum sollen rund 20.000 Menschen Platz finden können. Das ist umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass München zur Zeit der Errichtung der Frauenkirche nur etwa 13.000 Einwohner hatte.

Ebenfalls erstaunlich ist, dass die Bauarbeiten an der mächtigen Frauenkirche nur zwanzig Jahre dauerten, im Jahr 1488 konnte der Bau bereits abgeschlossen werden. Für damalige Zeiten und ein Gebäude dieser Größe war dies eine enorm kurze Bauzeit. Im Jahr 1494 wurde die Frauenkirche geweiht.

Die Frauenkirche im Zweiten Weltkrieg und der Nachkriegszeit

Wie viele andere historische Bauwerke, erlitt die Frauenkirche im Zweiten Weltkrieg schwere Beschädigungen, die jahrhundertealte Inneneinrichtung wurde zu großen Teilen zerstört und geplündert.

 Fotografie von Citysam

Neues Rathaus mit Blick zur Frauenkirche

 Fotografie von Citysam

Die Frauenkirche - Ein Wahrzeichen Münchens

 Bildansicht von Citysam

Die Kuppeln des Gotteshauses

In der Nachkriegszeit wurde die Kirche wieder aufgebaut, dabei erhielt sie ihr heutiges eher nüchternes, aber dennoch gewaltiges und markantes Äußeres. Von der ursprünglichen Ausstattung der Frauenkirche sind noch einige mittelalterliche Skulpturen und die mittelalterlichen Glasgemälde der Chorfenster erhalten geblieben.

Frauenkirche – Mix aus Gotik und Renaissance

Die Kirche ist von einem einfachen und schmucklosen Stil geprägt. Der Bau der Frauenkirche fällt in eine Zeit des Wandels. Die Gotik neigte sich ihrem Ende zu, die Renaissance wurde geboren. Das Kirchenschiff ist in spätgotischem Stil erbaut, während sich die beiden zwiebelförmigen Kuppeln der Türme, die erst 1525 aufgesetzt wurden, bereits am modischen Empfinden der Renaissance orientieren.

 Impressionen Sehenswürdigkeit

Die Türme sind etwa 99 Meter hoch

 Impressionen Reiseführer

Vielbesucht: Die Frauenkirche

 Bildansicht Sehenswürdigkeit

Die Domkirche "Zu Unserer Lieben Frau"

 Bild Sehenswürdigkeit

Die backsteinern. Frauenkirche

Die Frauenkirche von Innen und Außen

Der Grundriss der Frauenkirche ist typisch für den einer Basilika: Es gibt neben dem Mittelschiff noch zwei Seitenschiffe. Die Seitenschiffe sind nur geringfügig niedriger am Mittelschiff angesetzt. Jörg von Halspach konzipiert nur einen einzigen Raum und verzichtet auf den Bau eines Querschiffes. Das Mittelschiff wird von riesigen Pfeilern von den beiden Seitenschiffen getrennt. Zusammen ergibt sich ein großer dreischiffiger Kirchenraum, eine der größten Hallenkirchen im süddeutschen Raum.

 Bildansicht Sehenswürdigkeit

20.000 Gläubige finden in der Kirche Platz

 Ansicht Attraktion  in München

Zierarbeiten an dem Gotteshaus

 Ansicht Attraktion

Beeindruckt auch am Abend: Die Domkirche

Nicht nur das Äußere der Frauenkirche, sondern auch ihr Innenraum wirkt durch seine gewaltige Größe. Durch viel Licht und die helle Farbe erscheint der Innenraum sehr freundlich. Die weißen Pfeiler und die farbigen Glasfenster sorgen für eine gleichmäßige Verteilung des Lichts im gesamten Raum.

Besichtigung der Frauenkirche

Noch heute kann man in der Frauenkirche einige wertvolle jahrhundertealte Kunstschätze betrachten, beispielsweise Glasmalereien der Chorfenster aus dem frühen 14. bis zum späten 16. Jahrhundert, Büsten und Figuren im Chorraum von Erasmus Grasser, die Apostel und Propheten darstellen (um 1500), mehrere mittelalterliche Skulpturen und einige weitere Zeugnisse kirchlicher Kunst.

Außerdem befindet sich in der Frauenkirche die Familiengruft der Wittelsbacher Kurfürstenfamilie: Seit 1500 erinnert ein Grabdenkmal an Ludwig den Bayern, um 1600 kam eine Statue aus Bronze zu Ehren Albrechts V. hinzu.

Frauenkirche – Die Legende um den Teufelstritt

Es gibt auch eine interessante Legende über die Frauenkirche: Dieser Legende nach hielt der Baumeister die Errichtung einer Kirche dieses riesigen Ausmaßes für unmöglich. Um sich überirdischer Hilfe zu bedienen, habe er für den Bau der Frauenkirche einen Pakt mit dem Teufel geschlossen. Für die Hilfe des Teufels habe der Baumeister versprechen müssen, eine Kirche ohne Fenster bauen. Er habe den Teufel aber überlistet, in dem er die Kirche so konstruierte, dass die Pfeiler, die die Seitenschiffe vom Mittelschiff trennten, die Fenster vollständig verdeckten. Durch die Säulen wirkten die Seiten wie fensterlose Wände. Als der Teufel bemerkt habe, dass er überlistet worden sei, sei er so verärgert gewesen, dass er wütend aufgestampft habe und im Eingangsbereich der Kirche seinen Fußtritt hinterließ. Diesen "Teufelstritt" kann man noch heute im Eingangsbereich der Frauenkirche erkennen.

Meinungen und Gastkommentare für Frauenkirche

Weitere Nutzer erwähnten die nachstehenden Tipps:

  • Marija M. aus Stuttgart: 4* Eine schöne Kirche. Ich schaue sie mir immer wieder an, wenn ich in München bin.
  • Uschi N. aus Bonn: 3* Pompöses Bauwerk und ein Touristenmagnet! Sollte man bei einer Reise in die bayrische Metropole nicht auslassen, da es die Stadt auch in gewisser Weise symbolisiert. Wenn man die Gelegenheit bekommt sollte man auch auf einen der Türme der Frauenkirche landen und schon hat man eine atemberaubende Aussicht über die große Stadt. Das war wirklich phänomenal!
  • Julia S. aus Lübeck: 4* Die zwei Türme der Frauenkirche sind wohl prägend und ich würde da in jedem Fall reingehen. Die Kirche ist zwar etwas schmucklos, aber es lohnt sich dieses Gotteshaus auch mal von innen anzuschauen. Es ist halt nur sehr schwierig in der Nähe in der Nähe einen geeigneten Parkplatz zu finden, dafür muss man schon ein wenig Zeit investieren.
  • Alissa A. aus Erfurt: 4* Wenn man schon mal davor steht, lohnt es sich garantiert auch einmal da reinzugehen. Erst dann wir einem bewusst, was das für ein faszinierendes Bauwerk, was im gotischen Baustil errichtet wurde, ist. Sehr sehenswert, gerade weil es das Wahrzeichen der Stadt ist.
  • Nina N. aus Kapstadt: 4* Imposantes Bauwerk und absolute Muss bei einer München-Reise, da es eines der vielen Wahrzeichen, dieser einzigartigen Stadt ist.

Gesamtbewertung Frauenkirche

Von den separaten Sehenswürdigkeitsbewertungen über diese Sehenswürdigkeit ergibt sich die Gesamtbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 6574 Bewertungen zu Frauenkirche:
89%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Frauenplatz, 80331 München
S-Bahn: Marienplatz, Karlsplatz
U-Bahn: Marienplatz, Karlsplatz
Telefon: +49 - 89 - 2900820

Stadtplan Frauenkirche

Frauenkirche Stadtplan

Augenblicklich beliebte München Hotels

Sheraton München Arabellapark Hotel Impressionen
Arabellastr. 5, 81925 München
EZ ab 93 €, DZ ab 69 €
Mercure München City Center Motiv
Senefelderstraße 9, 80336 München
EZ ab 89 €, DZ ab 89 €
Hotel Königshof Bildansicht
Karlsplatz 25, 80335 München
EZ ab 190 €, DZ ab 230 €
Derag Livinghotel Max Emanuel Impressionen
Rablstr. 10, 81669 München
EZ ab 50 €, DZ ab 67 €

Unseren München-Reiseführer als PDF Downoad

Unseren vollständigen München Reiseführer einschließlich den Bildern und Landkarten von München als PDF-Datei kostenlos zur Buchung eines München-Hotels
Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in München

Reiseführer von München:

Ausführlicher München ReiseführerBis zu 255 Bilder, 31 München-Stadtpläne, 150 SeitenThemen, Anzahl der Seiten und Anordnung individuell wählbarFür 30 Regionen auswählbarAls einfachem Download gratis zur Reservierung eines München-Hotels sowie für nur 9,95 € über den PDF-Online-Shop

Beliebte Kategorien bei uns:

Auf dieser Website findet man Hotels München verschiedenster Sternekategorien inklusive einem kostenlosen PDF Guide zu Ihrer Buchung mit Fotos vieler Sehenswürdigkeiten, unseren beweglichen Stadtplan von München mit Zoomfunktion und passende Bilder.

Landkarte der Umgebung

Entdecken Sie die umgebenen Straßen in dem Frauenkirche-Stadtplan. Finden Sie darin weitere Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte.

Weitere Attraktionen der Umgebung

In der Umgebung findet man folgende Attraktionen: Müllersches Volksbad (500 m)Amazeum (500 m)Deutsches Museum (500 m)Museumsinsel (600 m)Alpines Museum (800 m) Sehen Sie hier auch nach sonstigen zahlreiche weitere Attraktionen in München.

Hotels auf Citysam

Günstige Unterkünfte in München jetzt finden und reservieren

Die folgenden Hotels befinden sich in der Nähe von Frauenkirche und sonstigen Attraktionen wie Neues Rathaus, Pfarrkirche Sankt Peter , Marienplatz. Darüber hinaus finden Sie in unserer Unterkunftsplattform momentan 361 andere Unterkünfte in München. Alle Reservierungen inklusive kostenlosem PDF-Reiseführer zum Sofortdownload.

Bayerischer Hof Inoffizielle Bewertung 5 TOP

Promenadeplatz 2-6 190m bis Frauenkirche
Bayerischer Hof

Mercure Hotel München Altstadt Inoffizielle Bewertung 3

Hotterstr. 4 240m bis Frauenkirche
Mercure Hotel München Altstadt

Pension Am Jakobsplatz

Dultstr.1 360m bis Frauenkirche
Pension Am Jakobsplatz

Louis Hotel

Viktualienmarkt 6 380m bis Frauenkirche
Louis Hotel

Platzl Hotel (Superior) Inoffizielle Bewertung 4

Sparkassenstr. 10 430m bis Frauenkirche
Platzl Hotel (Superior)

Suche nach ähnlichen Unterkünften:

Anreise:
Abreise:

Forum für Deine Ergänzungen

Häufige Fragen und Antworten betreffs München jetzt im übersichtlichen Forum.

Ähnliche Beiträge aus dem München-Forum von weiteren Frauenkirche Reisenden

Deine Frage zu Frauenkirche im Forum stellen:

Gast: Frage zu Frauenkirche (11 Antworten)
woher kommt der name Frauenkirche
weiterlesen / antworten
Gast: Frage zu Frauenkirche (1 Antworten)
wer ist in der frauenkirche begraben?
weiterlesen / antworten
Gast: Frage zu Frauenkirche (1 Antworten)
Wer schuf die Glasfenster?
weiterlesen / antworten
Hotels Flug + Hotel Flüge Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos Forum meinCitysam

Frauenkirche in München Copyright © 1999-2014 Citysam AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.